1f34b135b0

„Schule , Fernsehen, Computer, das kann doch nicht alles sein?“, dachte sich das Gmünder Jugendrotkreuz und will deshalb nun die Kindergruppe wieder aufleben lassen. In dieser sollen Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren ihre Freizeit in der Gemeinschaft interessant und abwechslungsreich gestalten.

„In erster Linie wollen wir mit den Kindern den Menschen helfen und für sie da sein, wenn sie uns brauchen”, stellt Anika Seeberger den Grundsatz der JRK-Arbeit vor. Doch eines sei beim Jugendrotkreuz ebenfalls wichtig: „Wir wollen auch Spaß haben.” Zusammen mit Rebekka Fauth fungiert sie als Leiterin der Kindergruppe.

„Gemeinsam wollen wir neue Freunde finden und etwas Gutes tun”, erläutert auch Christine Munk die Ziele. Im Vordergrund stehe natürlich auch schon in jungen Jahren das Erlernen der Ersten Hilfe, das sei jedoch nur ein „geringer Teil dessen, was unsere Arbeit wirklich ausmacht.” Bisher sind bereits acht Kinder bei den Aktivitäten des Jugendrotkreuzes in der Kindergruppe aktiv.

„Henry Dunant, der das Rote Kreuz gegründet hat, hat sieben Leitsätze aufgelistet: Menschlichkeit, Neutralität, Unparteilichkeit, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität.” Es gehe hauptsächlich um das soziale Engagement und das „Miteinander”, das die „Minis“ in der Gruppe erfahren sollen.

„Dass unsere neuen Mitglieder schon in jungen Jahren solche Leitsätze erlernen, hilft ihnen nicht nur dabei, ein gutes Beispiel für ihre Mitmenschen zu sein, sondern sich auch im späteren Leben zurecht zu finden”, blickt JRK-Leiter Christian Funk in die Zukunft. Und in einem sind sich alle Kinder einig, die bisher in das Rote Kreuz eingetreten sind: „Wir wollen nicht nur helfen, wir wollen Spaß haben.“ Hierzu sollen jede Menge Spiele, Ausflüge, Bastel-Aktionen und gemeinsame Unternehmungen gehören. Das neue Leitungsteam hat hierzu ein abwechslungsreiches Gruppenstunden-Programm zusammengestellt.

Die „Minis“ treffen sich in Zukunft jeden Freitag, in der Zeit von 18:30 bis 19:30 Uhr im DRK-Zentrum in der Weißensteiner Str. 40.
Die genauen Termine könnt ihr dem Jahresplan entnehmen.

Nachdem wir in unserer Gruppe in Schwäbisch Gmünd einen so großen Zulauf hatten, dass es zeitweise eine Warteliste gab, haben wir uns entschieden eine weitere Gruppe in Mutlangen zu eröffnen.
Diese Gruppe trifft sich Dienstags um 18:00 Uhr in der Rettungswache in Mutlangen. Was hier geboten ist, sowie die genauen Termine seht ihr im Halbjahresplan.

Interessierte Kinder im Alter ab 6 Jahren sind dazu herzlich eingeladen.

Ansprechpartner Gmünd:   Anika Seeberger (Gruppenleiterin)
Rebekka Fauth (stv. Gruppenleiterin)

Ansprechpartner Mutlangen: Steffanie Strobel / Daniel Gerch

Kontakt

DRK Ortsverein Schwäbisch Gmünd e.V.
Weißensteiner Straße 40
73525 Schwäbisch Gmünd